Osteuropa-Studien Bern-Fribourg

Prüfungen, Termine und Zulassung

Immatrikulieren können Sie sich an der Universität Bern oder an der Universität Freiburg. Die Lehrveranstaltungen im Bereich Osteuropa-Studien werden von beiden Universitäten gegenseitig anerkannt.

Bern

Als Berner Studierende/r melden Sie sich nach der Immatrikulation an der Philosophisch-Historischen Fakultät an der Universität Bern über das Kernsystem Lehre, kurz KSL, zu Veranstaltungen, Prüfungen etc. an.

Für in Fribourg besuchte Veranstaltungen schreiben Sie sich im Fribourger System Gestens ein. Zu diesem bekommen Sie Zugang, sobald Sie sich für das BeNeFri-Programm angemeldet haben.

Fribourg

Die Noten von Fribourger Studierenden für Fribourger Veranstaltungen werden durch das System Gestens erfasst.

Eine automatische Notenaufnahme in Gestens ist für Berner Kurse nicht möglich. Melden Sie die Noten für Veranstaltungen in Bern per Formular (Bestätigung vom Dozenten) an Etienne Raemy, Gestens-Administrator Osteuropa-Studien in Fribourg. Er erfasst die ECTS und Noten manuell in Gestens.

BeNeFri

Studierende des Studienprogramms Osteuropa-Studien besuchen Kurse sowohl in Bern als auch in Fribourg. Dafür ist es notwendig, dass Sie sich beim BeNeFri-Programm anmelden.

Sprachkenntnisse

Während des Studiums ist mindestens eine osteuropäische Sprache – eine slavische oder eine andere – zu erlernen. Dies kann auch im Rahmen eines Auslandsemesters erfolgen.

Kurse des Institut für Slavische Sprachen und Literaturen

Das Institut für slavische Sprachen und Literaturen bietet unter anderem Kurse zu den folgenden osteuropäischen Sprachen an:

  • Russisch
  • Polnisch
  • Bosnisch/Kroatisch/Montenegrinisch/Serbisch
  • Bulgarisch

Weitere Informationen zum Sprachangebot

Sprachangebote weiterer Institute

  • Georgisch
  • Usbekisch
  • Türkisch

Die Lehrveranstaltungen in den Studienprogrammen der Osteuropa-Studien finden auf Deutsch, Französisch und teilweise in Englisch statt.

Downloads für Prüfungen