Osteuropa-Studien Bern-Fribourg

Medienspiegel

Medienbeiträge aus dem Team der Osteuropa-Studien

Datum Titel und Inhalt
Originaltext
01.06.2022

UniBE International Newsletter - Ukraine special edition

International Blog
08.05.2022

Was kann denn Tolstoi dafür? – Eine Antwort auf Oksana Sabuschkos Polemik zur Abwertung der russischen Literatur

In einer scharfen Anklage hat die bekannte ukrainische Schriftstellerin Oksana Sabuschko die These aufgestellt, Europa habe sich durch einen als Leidenskult getarnten vermeintlichen «Humanismus» in der russischen Literatur blenden lassen. Dieser habe letztlich mit zum Massaker von Butscha geführt. – Eine Replik von Jens Herlth.

Neue Zürcher Zeitung
07.05.2022

«Wir wären gerne anders bekannt geworden»

Julia Richers widmet sich seit Langem der Dekonstruktion des Feindbilds «Osteuropa». Nun reaktiviere der Krieg alte Denkmuster. Ein Interview über westliches Desinteresse, Journalismus in Kriegszeiten und die Zukunft der Osteuropa-Studien.

bsz - bärner studizytig
01.05.2022

Ein Krieg der Vergangenheit gegen die Zukunft – Putin will das Rad der Geschichte unbedingt zurückdrehen, es könnte ihm aber aus den Händen gleiten

Jahrelang hat Wladimir Putin auf den Einmarsch in die Ukraine hingearbeitet. Hinter dem Krieg gegen den freiheitsliebenden Nachbarn zeigt sich ein äusseres Projekt wie auch ein inneres Ziel: Imperialer Anspruch und soziale Kontrolle gehen Hand in Hand. - Ein Gastkommentar von Nicolas Hayoz, Jens Herlth, Siegfried Weichlein.

Neue Zürcher Zeitung
25.04.2022

Guerre en Ukraine: propagande et histoire

Ein Meinungsartikel von Nicolas Hayoz, Jens Herlth und Siegfried Weichlein.

Le Temps
25.04.2022

Understanding the Roots of the Russia-Ukraine War and the Misuse of History

Im Beitrag von Oksana Myshlovska wird die Entwicklung der Beziehungen zwischen dem Westen und Russland und zwischen Russland mit den als "nahes Ausland" definierten Ländern, von der "Orangenen Revolution" (2004) bis zu den Maidan-Protesten (2013-2014), beleuchtet. Zudem wird die grundlegende Auflösung der bestehenden internationalen und innenpolitischen Ordnungen behandelt, welche sich mit den Maidan-Protesten und der damit einhergehenden Annexion der Krim und des einhergehenden Konflikts in der Donbass-Regionen abzeichnete.

Geneva Graduate Institute
25.04.2022

Experten-Talk zum Ukraine-Krieg

Seit zwei Monaten tobt in der Ukraine ein Krieg. Im Blick-TV-Studio schauen Russland-Experte Ulrich Schmid, Ukraine-Expertin Carmen Scheide und USA-Experte Christoph Frei auf die letzten acht Wochen zurück – und wagen einen Ausblick.

Eine vierteilige Diskussion auf Blick TV.

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4
07.04.2022

Interview mit Dr. Cécile Druey zum Donbass

Im Interview erzählt Frau Druey über den Krieg im Osten der Ukraine, die Intiative «Women‘s Initiatives for Peace in Donbas(s)» und die Region Donbass.

HSG Events - Donbass
25.03.2022

Darum ist Putin in Russland immer noch so beliebt

Wie konnte es so weit kommen, dass ein europäisches Land angegriffen wird? Wie funktioniert Russland? Und woher hat die Ukraine diesen starken Durchhaltewillen? Blick TV klärt diese Fragen mit der Osteuropaexpertin Carmen Scheide von der Universität Bern.

Blick TV
22./23.03.2022

6 FRAGEN AN ... / 6 QUESTIONS À Olga Ilyukhina

Die Bieler Projekt- und Eventmanagerin ist russisch-schweizerische Doppelbürgerin und entstammt einer russisch-ukrainischen Familie. Sie berichtet von Schwierigkeiten, mit denen die Menschen hier wie dort konfrontiert sind.

Biel/Bienne (S.2)
19.03.2022

«Wir stehen am Anfang der Erosion Russlands»

Samstagsgespräch: Seit der Maidan-Revolution habe sich in der Ukraine viel bewegt, sagt die Historikerin Carmen Scheide. In Russland dagegen gebe es einen Reformstau, der sich irgendwann entladen werde.

Tagesanzeiger
16.03.2022

Ukraine Krieg: Demos in Russland – das droht den Festgenommenen

Fast 15'000 Russen wurden bisher an Demonstrationen gegen den Ukraine Krieg festgenommen. Was erwartet sie? Osteuropa-Expertin Julia Richers erklärt.

Nau.ch
16.03.2022

«Geschichte» als Waffe. Die Rolle von Geschichtsbildern im Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine

Philipp Horn, Doktorand am Lehrstuhl für Neueste Geschichte am Historischen Institut der Universität Bern, spricht mit Dr. habil. Carmen Scheide, Dozentin für Osteuropäische Geschichte an der Universität Bern, über die Rolle von Geschichtsbildern im aktuellen Konflikt zwischen der Ukraine und Russland.

Der Podcast des Historischen Instituts, Podcast 8
15.03.2022

"Man muss den Frauen Zeit geben"

Expertinnen über Ukraine-Flüchtlinge: Eine Historikerin und eine Anthropologin sagen, was jetzt für die Ukrainerinnen hier wichtig ist und was man bei der Einschulung ihrer Kinder beachten muss. Und sie warnen vor sexueller Ausbeutung.

Tagesanzeiger
12.03.2022

«Wir stehen am Anfang der Erosion des heutigen Russland»

Seit der Maidan-Revolution habe sich in der Ukraine viel bewegt, sagt Historikerin Carmen Scheide. In Russland dagegen gebe es einen Reformstau, der sich irgendwann entladen werde.

Der Bund
08.03.2022

Ukraine-Krieg: Geschichte als Waffe

Was sind die Hintergründe des Ukraine-Kriegs seitens Russlands und der Ukraine, welche Fehler hat der Westen gemacht und wie steht es um den Rückhalt für Putin in der russischen Bevölkerung? Osteuropa-Expertin Carmen Scheide gibt Antworten und schätzt ein, wie die ukrainische Nation aus dem Krieg hervorgehen wird.

Das Online-Magazin der Universität Bern
08.03.2022

Rollen von Frauen im Krieg: «Auch Frauen haben ihre Gegner:innen erschossen – das ist Krieg»

Es war nicht der Internationale Frauentag, der unsere Redaktionspraktikantin in den letzten Tagen dazu bewegt hat, mehr als ohnehin schon über die Geschlechterrollen in unserer Gesellschaft nachzudenken, sondern der Krieg in der Ukraine. Mit der Historikerin Carmen Scheide hat sie über die Rollen von Frauen im Krieg gesprochen und darüber, ob die Welt eine bessere wäre, wenn sie von Frauen regiert würde.

TSÜRI
28.02.2022

Studiogespräch mit Russland-Expertin Cécile Druey

Wie geht es der Ukrainischen Bevölkerung und wie gehen die Russen mit dem Krieg im Nachbarsland um? Osteuropahistorikerin Cécile Druey von der Universität Bern schätzt die prekäre Lage ein.

TeleBärn
26.02.2022

«Putin glaubt, dass er der wahre Führer Grossrusslands ist»

Carmen Scheide Warum spricht der russische Präsident Wladimir Putin der Ukraine das Recht auf eine eigene Staatlichkeit ab? Wie sieht sein Geschichtsbild aus? Osteuropa-Historikerin Carmen Scheide sagt: Was Putin macht, ist Geschichtspolitik. Doch Putin glaube an das, was er sage.

Bielertagblatt
25.02.2022

Ces récits que Poutine a construits pour justifier la guerre

OPINION. Pour l’historienne et chercheuse Oksana Myshlovska, le président russe a construit par ses discours une perception de la menace qui, dans l’esprit de la Russie, nécessite une réponse militaire.

Le Temps