Osteuropa-Studien Bern-Fribourg

Werkstatt Osteuropa

Frühjahrssemester 2021

Freitag, 23. April 2021, 12.00−13.30 Uhr

Esther Meier: Rote Rinder für (Sowjet-)Russland. Transnationale Handels- und Zuchtnetzwerke im 19. und 20. Jahrhundert (Dissertation)

Freitag, 21. Mai 2021, 12.00−13.30 Uhr

Peter Hallama: Sozialistisches Recht, Gerechtigkeit und der Umgang mit häuslicher Gewalt. Ostmitteleuropa 1948−1989 (PostDoc-Projekt)

Herbstsemester 2020

Berenika Zeller: Marschall im Depositorium − Analyse der tschechisch-russischen Auseinandersetzungen mit dem Konev-Denkmal in Prag (Bachelorarbeit)

Philippe Thomet: Sozialistische Ideale als alltägliche Handlungsmaximen. Die Ehe von John und Katharine Bruce Glasier im Kontext der sozialistischen Friedensbewegung, 1911−1917 (Masterarbeit)

Selomie Zürcher: Eine Antigott-Bewegung im Namen des alltäglichen Brotes»: Ein jesuitischer Arbeiterfreund in Auseinandersetzung mit dem Bolschewismus 1920-1932. (Bachelorarbeit)

Frühjahrssemester 2020

Alice Bloch: Im Dienst des Geistes, der Wissenschaft und des Judentums. Eine Spurensuche im Leben und Wirken Augusta Weldler-Steinbergs (1879–1932) (Masterarbeit)

Jonas Frey: Sowjetische Lebenswelten im Lichte politischer Propaganda − ein Vergleich zwischen Alltagsquellen und stalinistischer Plakatkunst (Bachelorarbeit)

Felix Frey: Verschwender, Vermisste, Verliebte. Scharia in Bosnien-Herzegowina, 1878–1946 (Habilitationsprojekt)

Herbstsemester 2019

Beatrix Rubin und Annelies Ungricht: Chancen und Grenzen von Oral History (Forschungsprojekte)

Angela Wittwer: Die russische Kolonie in Bern zur Jahrhundertwende (1900) (Masterarbeit)

Julia Richers und Regina Fritz: Der Vorwurf des «Judeo-Bolschewismus» und die Folgen der Räterepublik für die jüdische Gemeinschaft in Ungarn (Artikel)